Startseite | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Gerüst kaufen

Gerüst gebraucht

Möchte man sich in einer beruflichen Sparte selbständig machen, in der der Einsatz eines Gerüstes unumgänglich ist, stellt sich die Frage, ob man ein neues Gerüst kauft. Diese sind jedoch sehr teuer, weshalb sich gerade am Anfang die Anschaffung eines gebrauchten Gerüstes eher rechnet.

Vor allem in der Phase der Existenzgründung, wenn man noch wenige Aufträge hat, lohnt sich ein gebrauchtes Gerüst, da es nicht so teuer ist. Dass ein Gerüst gebraucht ist, heißt nicht, dass es an Stabilität verloren hat. Erhältlich sind nur Gerüste, die auf Herz und Nieren geprüft wurden. Darum muss man sich keine Sorgen um fehlende Sicherheit machen. Bei der Überprüfung werden sowohl die bautechnischen Richtlinien als auch der optische Zustand berücksichtigt. Hinzu kommt dass die einzelnen Steckverbindungen geprüft werden, da dem Kunden ein Gerüst, bei dem die einzelnen Elemente nicht passen, nur sehr wenig nutzt. Bei den Modulgerüsten spielen außerdem die Standsicherheit und die Passgenauigkeit eine sehr große Rolle. Modulgerüste müssen in der untersten Ebene genau mit der Wasserwaage ausgerichtet werden.

Es gibt Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, Gerüste, die lange vermietet und genutzt wurden, so aufzuarbeiten, dass sie wieder verkauft werden können. Diese werden jedoch im Vorfeld aufbereitet. Beim Erwerb eines Gerüstes kann man durchaus Schnäppchen machen. Vor allem gebrauchte Markengerüste werden gern gekauft. Dabei geht man davon aus, dass die gebrauchten Gerüste der namhaften Firmen günstiger sind als neue Gerüste unbekannter Gerüstfirmen. Die bekanntesten Gerüstfirmen auf dem deutschen Markt sind Layher, Plettac, Rux und Hünnebeck. Die Firmen sind jedoch in ihrer Produktpalette sehr variabel. Wenn man ein gebraucht erworbenes Gerüst erweitern möchte, sollte man dennoch bei Teilen derselben Firma bleiben. Die Gerüste eines Herstellers sind untereinander kompatibel. Darum sollte man einem Hersteller treu bleiben.